Uwe Junge (AfD) zur Kundgebung der AfD-Fraktion Rheinland-Pfalz in Hachenburg am 24.03.2018

Am 24.03.2018 hielt die AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz auf dem „Alten Markt“ in Hachenburg zwischen 12:00 und 14:00 Uhr eine Kundgebung anlässlich des Baus einer Moschee der DITIB-Gemeinde ab. Redner waren der rheinland-pfälzische AfD Landes- und Fraktionsvorsitzende Herr Uwe Junge, Frau Nicole Höchst, MdB, Herr Andreas Bleck, MdB, und Frau Leyla Bilge. Dem Aufruf zum friedlichen Protest waren etwa 350-400 Bürger gefolgt. Nur etwa 100 Gegendemonstranten haben sich gegenüber der Veranstaltung, von der Polizei abgeschirmt, eingefunden.

Hierzu Uwe Junge, Landes- und Fraktionsvorsitzender der AfD Rheinland-Pfalz: „Ich freue mich sehr, dass sich so viele Bürger unserem friedlichen Protest angeschlossen haben. Wir haben ein deutliches Zeichen gegen die fortschreitende Islamisierung gesetzt. Der Islam-Verein DITIB wird direkt von der türkischen Regierung beeinflusst und gesteuert. Die von DITIB geplante Moschee in Hachenburg ist ein weiterer Brückenkopf für Erdogans Spitzel-Imame auf deutschem Boden. Wir dürfen dem politischen Islam keine Räume in Rheinland-Pfalz und in Deutschland geben. Der Islam und DITIB gehören nicht zu Deutschland.

Uwe Junge  ist Fraktionsvorsitzender der AfD-Landtagsfraktion im Landtag Rheinland Pfalz.