Frisch (AfD): Energiewende – EEG-Belastung für Familien und sozial Schwache steigt

Michael Frisch (MdL)
Michael Frisch (MdL)

Wie ein jetzt veröffentlichtes Gutachten des Düsseldorfers Instituts für Wettbewerbsökonomik zeigt, werden die Kosten der sogenannten “Energiewende” in den kommenden Jahren noch einmal dramatisch ansteigen. Den Berechnungen der Ökonomen zufolge betragen sie für eine vierköpfige Familie im Zeitraum von 2000 bis 2025 allein im Strombereich insgesamt 25000 Euro.

Der familienpolitische Sprecher der Rheinland-pfälzischen AfD-Fraktion, Michael Frisch, kommentiert die neuen Zahlen wie folgt: “Die von der Bundesregierung überstürzt und konzeptionslos eingeleitete Energiewende hat uns aufgrund fehlender Speichertechnologien für ökologisch erzeugten Strom eine störanfällige und volatile Energie-Versorgung beschert. Diese erfordert das Vorhalten teurer Doppelstrukturen. Zudem hat sie uns abhängiger von Energie-Importen gemacht und wegen der Wechselwirkungen mit dem europäischen Emissionshandel keinen Nutzen für die Umwelt gebracht. Stattdessen wurden und werden die Stromverbraucher zur Kasse gebeten, wobei es insbesondere die kleinen Leute trifft, die über die EEG-Umlage Photovoltaik- und Windkraftanlagen finanzieren, von denen dann wenige Investoren profitieren.

“Kostet nicht mehr als eine Kugel Eis im Monat”: Mittlerweile kostet eine Kugel Eis demnach über 80 Euro

Im Jahr 2013 hat der damalige Umweltminister Jürgen Trittin (Die Grünen) vollmundig behauptet, die Energiewende koste einen normalen Haushalt nicht mehr als eine Kugel Eis im Monat. Demnach sind wir mittlerweile bei einem durchschnittlichen Preis von über 80 Euro pro Kugel angelangt und das über einen Zeitraum von 20 Jahren hinweg. Wir als AfD lehnen umweltfreundliche Technologien im Energiebereich keineswegs ab. Aber wir wollen nicht nur eine ökologische, sondern auch eine sichere und bezahlbare Energieversorgung für unsere Bürger. Teure, ideologisch motivierte Energie-Experimente, die den Umweltschutz nicht wirklich fördern, aber Familien und sozial Schwache mit explodierenden Kosten belasten, stoßen auf unseren entschiedenen Widerstand.“

Michael Frisch ist familienpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz.