Dr. Timo Böhme (AfD): Rheinpfalz-Karikatur zeugt von geistiger Krankheit

In der Rheinpfalz vom 14. Februar 2019 ist eine Karikatur von Haitzinger abgedruckt, welche Verbraucher, Landwirtschaft, Chemieindustrie, Politik und andere pauschal als Vernichter der Artenvielfalt und implizit selbst als ‚abzuschaffende Artenvielfalt‘ darstellt (…gegen diese Artenvielfalt).

Dazu Dr. Timo Böhme, MdL: „Wenn in einer Stadt wie Ludwigshafen die Chemie als Gasmaskenträger mit Totenkopfzeichen und im landwirtschaftlich geprägten Rheinland-Pfalz die Landwirtschaft als Walze mit Mistgabel dargestellt werden, dann ist der regionale Berichterstatter Rheinpfalz in der Tat von der realen Oberfläche in den tiefen und düsteren Bunker links-grüner Industrie-, Gesellschaft- und Landwirtschaftsfeindlichkeit abgetaucht. Anstatt sich bei indoktrinierten und verängstigten  jungen Menschen billig anzubiedern, sollte die Rheinpfalz diesen jungen Menschen den Blick auf die Realität öffnen. Die Landwirtschaft hat die Artenvielfalt im vorher durchgängig bewaldeten Europa erst geschaffen. Sie bewahrt und pflegt die Vielfalt. Die Karikatur von Haitzinger zeugt von einer geistigen Krankheit, welche unsere Gesellschaft durchzieht und von willfährigen Ideologen jederzeit angeheizt wird.

Dr. Timo Böhme ist stellvertretender Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz

Related Post