Dr. Timo Böhme (AfD): Kündigte Agrarminister Dr. Wissing (FDP) die Koalition in Rheinland-Pfalz auf?

Ob Agrarminister Dr. Wissing schon die Koalition in Rheinland-Pfalz aufgekündigt hat? Diesen Eindruck konnte man zumindest auf der Jahreshauptversammlung der hessisch-pfälzischen Zuckerrüben-Anbauer am 13. August 2018 in Worms durchaus haben.

Mit Aussagen wie „Der Ökolandbau stößt an seine Grenzen“, „Pflanzenschutzmittel sind ein Resilienzfaktor“, „Beim Pflanzenschutz reden zu viele mit, die zu wenig Ahnung haben“, „Ich habe den Mut, es in der Öffentlichkeit zu sagen“, der Ankündigung einer Pflanzenschutzmittelstrategie unter seinem Vorsitz in der Agrarministerkonferenz in 2019 und einem klaren Bekenntnis zu Glyphosat für z. B. Anwendungen im Steillagenweinbau, hielt Wissing geradezu eine Brandrede gegen die Agrarpolitik seiner links-grünen Koalitionspartner in Rheinland-Pfalz.

Dr. Böhme ist überrascht von der Wende: „Zum Glück war niemand von den roten und grünen Parlamentariern und Ministern vor Ort – ein Notarzteinsatz wäre wohl fällig gewesen. Und so ist zu befürchten, dass diese beifall-heischende Flucht nach vorne ein Heimspiel vor eigenem Publikum der CDU-FDP-dominierten Verbände und Kammern bleiben wird. Spätestens im Landtag gilt: Wissing wieder eingefangen! Dann singt der Minister im rot-grünen Käfig wieder von 20 % Ökolandbau und dessen Vorteilen. Auch wenn er gestern zwitscherte: ‚Sie können sich auf mich verlassen.‘ – Die Nagelprobe kommt im Agrarministerrat, spätestens aber im grün dominierten Bundesrat. Wir werden beobachten, ob die Körner schon reif waren, welche der Minister sich gestern herausgepickt hat!

Dr. Timo Böhme ist stellvertretender Fraktionsvorsitzender und landwirtschaftspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz