Bollinger (AfD): Mittelständische Wirtschaft vor EU-Übergriffigkeiten schützen!

Dr. Jan Bollinger (MdL)
Dr. Jan Bollinger (MdL)

Die Stiftung Familienunternehmen warnt in einem bislang unveröffentlichten Positionspapier vor neuen Transparenzvorschriften der EU zu den Steuerleistungen und Gewinnen von europäischen Unternehmen. Diese würdenKonkurrenten leichteren Zugang zu bisher vertraulichen Interna ermöglichen und Kosten und Risiken verursachen, so die Stiftung Familienunternehmen. Sie folgerte, damit würden Wettbewerber gestärkt und europäische Arbeitsplätze gefährdet.

Mittelständische Unternehmen sind das Rückgrat der Gesellschaft

Der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der AfD Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Dr. Jan Bollinger, pflichtet der Stiftung Familienunternehmen bei:
„Nachdem die Brüsseler Bürokratie mit Ihren Übergriffigkeiten die Briten aus der EU getrieben hat, geht es jetzt offensichtlich dem deutschen Mittelstand an den Kragen. Mittelständische Unternehmen sind das Rückgrat der Wirtschaft in Deutschland. 99 Prozent aller Unternehmen in Rheinland-Pfalz sind Mittelständler und mit ca. 70 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten die größte Arbeitgebergruppe im Land.”

Unternehmerische Tätigkeit nicht durch unnötige Bürokratie aus Brüssel erschweren

„Familienunternehmen planen generationenübergreifend und leisten damit einen nachhaltigen Beitrag zum Wirtschaftsstandort Rheinland-Pfalz. Dabei müssen wir sie unterstützen und Ihnen die unternehmerische Tätigkeit nicht durch unnötige bürokratische Auflagen aus Brüssel erschweren. Zur Bekämpfung der Steuervermeidung multinationaler Unternehmen reichen die bisherigen Regelungen vollkommen aus, zumal deutsche Familienunternehmen ihre Steuern in der Regel ordentlich in Deutschland entrichten und nicht auf Steueroasen ausweichen.“

AfD-Fraktion lehnt Übergriffigkeit der EU ab

„Die rheinland-pfälzische AfD-Fraktion lehnt daher diese neue Übergriffigkeit der EU zu Lasten unserer mittelständischen Unternehmen mit Nachdruck ab und fordert die Landesregierung dazu auf, die heimische Wirtschaft vor der Brüsseler Überregulierung zu schützen!“

Dr. Jan Bollinger ist parlamentarischer Geschäftsführer und wirtschaftspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz.