Martin Louis Schmidt (AfD-Fraktion) kritisiert CDU-Attacke gegen Landesdenkmalschutz: Über so viel Kulturlosigkeit kann man sich nur wundern!

Kulturlosigkeit der CDU

„Da kann man nur den Kopf schütteln und sich über das Ausmaß an Kulturlosigkeit unter so manchen linksgestrickten Christdemokraten wundern!“ Mit diesen Worten kommentiert Martin Louis Schmidt, kulturpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, eine Kleine Anfrage seiner rheinland-pfälzischen Landtagskollegin Ellen Demuth.

Kurz nach dem Quoten-Parteitag der CDU und ausgerechnet unmittelbar nach dem bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 11. September ist Demuths Initiative nun öffentlich bekannt geworden (Drucksache 18/4119). Die unter einem CDU-Vorsitzenden Norbert Röttgen sogar als Chefstrategin ihrer Partei vorgesehene Politikerin fragt die Landesregierung, warum „vor dem Hintergrund des schonenden Umgangs mit Ressourcen“ eine digitale Ausgabe der von der Landesdenkmalpflege der Generaldirektion Kulturelles Erbe eigens zum Denkmalstag herausgegebenen Broschüre mit dem Titel „Steinerne Zeugen aus Renaissance und Barock“ nicht ausgereicht hätte.

Schmidt erläutert: „Hierzu muss man wissen, dass diese Broschüre – genauso wie die vorherigen, thematisch jeweils unterschiedlich gelagerten Veröffentlichungen zum gleichen Anlass – außergewöhnlich gut gemacht ist. Das gilt für die dargestellten Inhalte ebenso wie für die Bebilderung. Dieser ästhetische Hochgenuss spiegelt den Anspruch und das Leistungsvermögen des Denkmalschutzes in Rheinland-Pfalz – und wird mit dieser Anfrage nun zur Disposition gestellt.“

Der AfD-Landtagsabgeordnete kritisiert auch den hochideologischen Hintergrund der Anfrage: „Offenkundig versucht die CDU-Abgeordnete Demuth mit ihren völlig überzogenen Einsparvorschlägen, die Grünen in Sachen Klima-Hysterie noch zu übertreffen. Soll künftig wirklich ganz auf hochwertige gedruckte Broschüren verzichtet werden? Besser wäre doch ein anderer Ansatz: Wir verzichten zur Ressourcenschonung auf die zahllosen tatsächlich überflüssigen papiernen Veröffentlichungen aus Ministerien und Interessenverbänden zu Genderthemen oder zur Windkraftpropaganda.

Martin Louis Schmidt ist kulturpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz.