Dr. Jan Bollinger (AfD): Pendlerpauschale ist für Berufspendler in Rheinland-Pfalz von existenzieller Bedeutung und muss erhalten bleiben!

Pendlerpauschale muss bleiben

Der 1. Stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Dr. Jan Bollinger kritisiert den Vorschlag des Umweltbundesamtes, die Pendlerpauschale zu streichen: 

In unserem Flächenland Rheinland-Pfalz mit seinen weiten ländlichen Räumen pendeln mehr als 1 Million Menschen jeden Tag zur Arbeit, das sind fast 90% der arbeitenden Bevölkerung. Sie legen täglich mindestens 50 Kilometer zurück. In Teilen der Südwestpfalz, des Hunsrücks und der Eifel sind es sogar rund 200km. Daraus lässt sich einfach berechnen, dass die Pendlerpauschale für diese Menschen eine signifikante finanzielle Entlastung darstellt, die für viele Haushalte mit geringen Einkommen von existentieller Bedeutung ist. Es ist lebensfern und bürgerfeindlich, gerade in Zeiten steigender Benzinkosten von einer Abschaffung der Pendlerpauschale zu fantasieren. Die Pendlerpauschale ist für Berufspendler in Rheinland-Pfalz von existenzieller Bedeutung und muss erhalten bleiben!“ 

Dr. Jan Bollinger ist 1. stellvertretender Vorsitzender der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz