Iris Nieland (AfD-Fraktion): ZEW-Studie bescheinigt der „Koalition des Aufbruchs und der Zukunftschancen“ die Rote Standort-Laterne

ZEW-Studie

In einer aktuellen Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) werden die Standortfaktoren der sechzehn deutschen Bundesländer bewertet. Rheinland-Pfalz landet dabei auf dem letzten Platz im Ländervergleich. Insbesondere bei den Kriterien Lebensqualität und Infrastruktur schneidet Rheinland-Pfalz schlecht ab.

Hierzu erklärt Iris Nieland, stellvertretende Vorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz: „Das ZEW präsentiert heute die ungeschminkte Darstellung der Realität: Die selbsternannte ‚Koalition des Aufbruchs und der Zukunftschancen‘ trägt die Rote Laterne! Offensichtlich sieht es mit den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Rheinland-Pfalz erheblich schlechter aus, als man den Bürger und dem Parlament gebetsmühlenartig erzählt. Wir als Alternative für Deutschland weisen im Landtag seit Jahren auf die Diskrepanz zwischen glorifizierender Selbstdarstellung der Ampelregierung und der ernüchternden Wirklichkeit hin. Wir werden diesen Widerspruch auch bei den kommenden Haushaltberatungen wieder zur Sprache bringen.”

Iris Nieland ist stellvertretende Vorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz