Iris Nieland (AfD): 2G nun auch im rheinland-pfälzischen Einzelhandel aufheben!

Kein 2G im Einzelhandel

Nachdem Gerichte bereits im Saarland die 2G-Regelung im Einzelhandel gekippt hatten, ist sie nun auch vom zuständigen Verwaltungsgerichtshof in Baden-Württemberg aufgehoben worden. Die stellvertretende Vorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Iris Nieland fordert darum nun Konsequenzen für Rheinland-Pfalz:

Der Einzelhandel in der Pfalz ist jetzt stark in Bedrängnis,“ so Nieland: „Die Pfälzer, die zuhause nicht einkaufen dürfen, können nun schnell über die Landesgrenzen fahren, ins Saarland oder nach Baden-Württemberg, und dort ihren Bedarf befriedigen. Für viele Händler geht es nun um die wirtschaftliche Existenz. Darum muss 2G auch in Rheinland-Pfalz fallen. Insbesondere natürlich auch vor dem Hintergrund, dass die 2G-Regel in der aktuellen Coronalage keinen gesundheitspolitischen Sinn hat. Die Forderung der IHK Pfalz, jetzt 2G im Einzelhandel abzuschaffen, ist richtig.“

Iris Nieland, MdL, ist stellvertretende Vorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecherin AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz