Wirecard-Skandal: Dr. Jan Bollinger (AfD) fordert vollständige Transparenz über Lobby-Kontakte

Wirecard Bilanzmanipulation Landesregierung Rheinland-Pfalz

Der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion Dr. Jan Bollinger zeigte sich erstaunt über die Lobby-Kontakte der rheinland-pfälzischen Landesregierung zu dem Skandalunternehmen Wirecard. Das Unternehmen wollte laut Presseberichten einen Großauftrag über die Abwicklung von Online-Glücksspiel an Land ziehen, sobald dieses legalisiert würde.

Dr. Jan Bollinger: „Es ist beängstigend, dass Rheinland-Pfalz augenscheinlich um Haaresbreite hoheitliche Aufgaben an ein Unternehmen vergeben hätte, das heute im Verdacht der Geldwäsche steht und insolvent ist. Die Landesregierung muss darum volle Transparenz über die Lobby-Kontakte herstellen. Wir werden dazu einen Berichtsantrag stellen.

Dr. Jan Bollinger ist parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Landtag von Rheinland-Pfalz