Martin Louis Schmidt fordert Lockerungen für Freizeiteinrichtungen: Tourismus-Enquete muss endlich aktiv werden!

Corona Freizeiteinrichtungen wieder öffnen

Auch angesichts der wegen der verlängerten internationalen Reisewarnungen für viele Wochen absehbaren weitgehenden Beschränkung des Freizeitlebens und des Tourismus auf den innerdeutschen Bereich müssen hier endlich verantwortungsbewusste Weichenstellungen vorgenommen werden“, fordert Martin Louis Schmidt, der tourismuspolitische Sprecher der AfD-Fraktion Rheinland-Pfalz. „Geben wir den gerade für Rheinland-Pfalz immens wichtigen Bereichen des Gast- und Freizeitgewerbes eine Chance, sich von dem verheerenden ökonomischen Shutdown wenigstens etwas zu erholen!“

Der AfD-Tourismuspolitiker erläutert: „Im Rahmen eines ganzheitlichen Hygienekonzepts könnten nicht nur Restaurants, Cafés oder Hotels die erforderlichen Schutzmaßnahmen ebenso gut gewährleisten wie Super- und Baumärkte oder die zu Recht wiedereröffneten Ladengeschäfte. In ähnlicher Weise sind für zahlreiche Freizeit- und Sportstätten bei strengen Einlasskontrollen Öffnungsperspektiven überfällig, man denke hier vor allem an Freibäder, Saunen, Fitnesscenter, Squash- und Badmintonhallen, die touristische Binnenschifffahrt, Minigolf- und Campingplätze. Denn die Menschen in unserer Heimat bedürfen um ihrer Gesundheit und psychischen Stabilität willen mehr denn je der Bewegung und der frischen Luft.

All diese Themen müssen nicht zuletzt auf der nächsten Sitzung der Enquete-Kommission Tourismus am 8. Mai lageorientiert, umfassend und ergebnisoffen zur Sprache gebracht werden. Es wird höchste Zeit, dass die Tourismus-Enquete in dieser für die Gastronomie und die Reisewirtschaft besonders schweren Zeit sichtbar in Erscheinung tritt und sich aktiv in die Meinungsbildung einbringt!“

Martin Louis Schmidt ist tourismuspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion Rheinland-Pfalz und gehört der Enquetekommission „Tourismus“ des Landtags an