Joachim Paul (AfD) zur Absage des LSB an den „Koblenzer Wochen der Demokratie“: Landessportbund hat sich heute ein Armutszeugnis ausgestellt

Armutszeugnis des Landessportbund

Laut einer DPA-Meldung vom 22.09.2020 hat der Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB) seine Teilnahme an den „Koblenzer Wochen der Demokratie – Wozu Demokratie?“ abgesagt. Hintergrund für die Absage sei die Teilnahme des stellvertretenden AfD-Landesvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Joachim Paul an den „Wochen der Demokratie“, so der LSB.

Hierzu Joachim Paul, stellvertretender Vorsitzender der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz: „Dass gerade ein Sportbund, der Steuergelder erhält und sich eigentlich der Fairness und den Werten des Sports verpflichtet fühlen sollte, den Programmbeitrag einer demokratisch legitimierten Fraktion, in dem zwei Zeitzeugen des DDR-Unrechtregimes ihre Schicksale schildern, zum Anlass nimmt, aus dem Programm auszusteigen, zeigt die parteipolitische Instrumentalisierung der Spitzenfunktionäre des LSB. Ich empfehle dem Landessportbund vielmehr, sich die beiden Zeitzeugenberichte genauer anzuschauen und auf sich wirken lassen.

Joachim Paul weiter: „Unsere Koblenzer Ratsfraktion hat, wie jede andere Fraktion auch, das Recht, sich an diesem Programm zu beteiligen. Dieses Recht ist uns durch die Stadt schriftlich bestätigt worden. Der Beitrag, den die  AfD-Fraktion online gestellt hat, dient in besonderem Maße der Demokratieerziehung und hat ein großes Echo ausgelöst. Keiner der Bürger, die mit uns in Kontakt getreten sind, hat die Teilnahme der Ratsfraktion kritisiert, sondern den Diskussionsbeitrag vielmehr begrüßt. Wer sich nur fünf Minuten mit der Arbeit der AfD-Stadtratsfraktion Koblenz befasst, muss erkennen, dass die vier Ratsmitglieder sachorientiert und vollumfänglich demokratisch die Interessen ihrer Wähler vertreten, genau so, wie andere Fraktionen auch. Der Landessportbund hat sich heute ein Armutszeugnis ausgestellt.

Joachim Paul ist stellvertretender Vorsitzender sowie bildungs- und medienpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland Pfalz und stellvertretender Vorsitzender der  AfD-Stadtratsfraktion Koblenz