Joachim Paul (AfD): Land der Funklöcher auf letztem Platz – Netzabdeckung durch LTE bzw. 4G entlang Bahnstrecken in Rheinland-Pfalz am schlechtesten

Funklöcher entlang von Bahnstrecken in Rheinland-Pfalz

Im bundesweiten Vergleich hinsichtlich der 4G-Abdeckung von Bahnstrecken, nimmt Rheinland-Pfalz den letzten Platz ein. Insgesamt ist fast jeder zehnte Schienenkilometer nicht vom schnellen Netz abgedeckt. Der bundesweite Durchschnitt liegt mit einer Nichtabdeckung von ca. 5 Prozent nur halb so hoch.

Dazu Joachim Paul, stellvertretender Vorsitzender und medienpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz:  „Die erschreckenden Zahlen beweisen einmal mehr – Rheinland-Pfalz ist und bleibt das Land der Funklöcher. Zudem konterkarieren sie das ständig wiederholte Mantra der Landesregierung – beim Mobilfunkausbau gehe es jetzt endlich voran. Während es in Südkorea bereits ein flächendeckendes 5G-Netz und die erste vollständig vernetzte ‚smart City‘ gibt, kann man in Rheinland-Pfalz während einer Zugfahrt nicht einmal ohne Unterbrechung telefonieren. Das ist einer Industrienation unwürdig und krasser Standortnachteil.“

Paul weiter: „Die Bemühungen der Landesregierung beim Netzausbau beschränken sich offensichtlich auf Presse- und Fototermine. Substanzielle Erfolge kann man seit Jahren nicht vorweisen. Das 4G-Netz hat auch abseits der Schienenstecken riesige Löcher – insbesondere im ländlichen Raum.

Die AfD-Fraktion forderte bereits mehrfach ein landeseigenes Förderprogramm zur Unterstützung des Mobilfunkausbaus. Die Landesregierung verwies immer lediglich auf die Kompetenz des Bundes. Frau Dreyer forderte mich im Rahmen der jüngsten Befragung der Ministerpräsidentin sogar auf, meine Kritik den Mobilfunkkonzernen vorzutragen. Dieses durchsichtige Verantwortungs-Pingpong kann den Bürgern doch nicht mehr zugemutet werden! Wir dürfen den Breitband- und Mobilfunkausbau nicht allein dem Markt überlassen.“

Joachim Paul, MdL, ist stellvertretender Vorsitzender und medienpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz