Dr. Jan Bollinger (AfD) zum TÜV-Gutachten: Wir bleiben dabei, die Messstationen müssen versetzt werden

Der TÜV Rheinland hat in einem Gutachten festgestellt, dass die Luftmessstationen in Rheinland-Pfalz entsprechend der EU-Richtlinien stehen.

Der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Landtag von Rheinland-Pfalz Dr. Jan Bollinger hat trotzdem Zweifel: „Dass die Stickoxidwerte an der Parcusstraße in Mainz aufgrund der Nachrüstung der Dieselbusse und mit der Anschaffung moderner Dieselbusse deutlich gesunken sind, beweist, dass nicht der Verkehr auf der Hauptstraße Ursache der Stickoxidwerte war, sondern der Verkehr auf der Querstraße, denn nur dort fahren Linienbusse. Daher ist offensichtlich, dass der Standort der Messstation zu nahe an der Kreuzung ist und die Messwerte zulasten der Dieselfahrer verfälscht werden. Darüber hinaus hatten wir kritisiert, dass die EU-Richtlinien keinen Mindestabstand von der Fahrbahn vorgeben. Ein Mindestabstand von der Fahrbahn war aber überhaupt nicht Thema für den TÜV Rheinland. Wir bleiben also dabei, dass 1. die Messstationen versetzt und 2. die Standards EU-weit vereinheitlicht werden müssen.

Dr. Jan Bollinger ist Parlamentarischer Geschäftsführer und verkehrspolitischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion im Landtag Rheinland-Pfalz.