Dr. Jan Bollinger (AfD) zum neuen Brückenchaos am Autobahnkreuz Mainz-Süd: AfD wird Hintergründe erfragen!

Brückenchaos am Autobahnkreuz Mainz-Süd

Wie der Landesbetrieb Mobilität (LBM) heute meldete, müssen Autofahrer am Autobahnkreuz Mainz-Süd weiter mit Umleitungen rechnen. Aufgrund einer erst vor 3 Monaten montierten Brückenplatte, die bereits Risse zeige, müssen zunächst diese Schäden beseitigt werden, um die Bauphase abschließen zu können. Dadurch verzögern sich die Bauarbeiten an zwei Straßenbrücken. Ursprünglich war geplant, den Verkehr bereits ab diesem Spätsommer auf die neue Autobahnbrücke umzuleiten, dies verschiebt sich nun voraussichtlich bis zum Frühjahr 2021.

Hierzu erklärt der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Dr. Jan Bollinger: „Offensichtlich setzt sich das Brücken-Chaos in Rheinland-Pfalz weiter fort. Die AfD-Fraktion wird sich des Themas annehmen. Wir erarbeiten bereits eine Kleine Anfrage, um die Hintergründe zu erfragen, ähnlich wie wir bereits zum Zustand vieler weiterer Brücken Anfragen stellen mussten.

Dr. Jan Bollinger, MdL, ist parlamentarischer Geschäftsführer und verkehrspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz